Politik / News


18.11.2018 „Hundedemo – Sima will eure Ausrottung“ von 14-16 Uhr beim Burgtheater – KOMMT UND KÄMPFT FÜR EURE HUNDE

Hallo an Alle,

Ulli Sima will ihren Rachefeldzug gegen unsere Hunde mit all ihrer Verbissenheit durchziehen.


Am 21.11.2018 soll ihre 12. Novellierung zum Wr Hundehaltegesetz im Landtag zur Abstimmung kommen.

Dies gilt es mit all unseren vereinten Kräften zu verhindern. Wir haben deswegen bereits eine „Hundedemo – Sima will eure Ausrottung“ für den 18.11.2018 angemeldet. Leute es ist 5 vor 12 !!!

Wie ihr Euch vorstellen könnt, ist es eine zeitliche Herausforderung die Demo binnen ein paar Tagen über die Bühne zu bringen, aber wir arbeiten auf Hochtouren. Letztendlich ist es ausschlaggebend, wie viele Leute auf der Demo anwesend sein werden. Dort nur eine kleine Anzahl an Leuten vorzufinden, schadet unseren Hunden mehr als es bringt. Ulli Sima würde sich dann in ihrem Handeln bestätigt fühlen.

Es liegt an jeden Einzelnen von Euch uns hier zu unterstützen, indem ihr die Demo teilt und auch selbst daran teilnehmt. Wir werden die Demo nur umsetzen, wenn wir glauben das genug Hundeliebhaber vor Ort sind, denn wir wollen für unsere Hunde kämpfen, aber ihnen ganz sicher nicht schaden.

Es geht hier und jetzt nicht darum was unsere Lösungsvorschläge wären für ein neues Hundehaltegesetz – es geht jetzt in erster Linie darum diese Novellierung zu verhindern!!!

Bitte seid Euch im Klaren, dass es für JEDEN Hundehalter auf kurz oder lang schlechter wird wenn Ulli Sima damit durchkommt. Eine Übertragung auf das Magistrat, welches ihr unterstellt ist, wird sich letztendlich auf ALLE irgendwann auswirken. Sie hebelt mit dieser Novellierung alle weiteren Parteien aus und letztendlich ist sie das Gesetz.

Was passieren wird:
Generelle Maulkorbzwänge, Enteignungen, Euthanasien, Rassenerweiterungen und Zuchtverbote. Wer dann denkt es könne nicht mehr schlimmer kommen, wird sich irren, denn letztendlich wird sie Wien nahezu hundefrei machen. Wie diese Frau Tier“schutz“beauftragte werden konnte, bleibt ein Rätsel.

Bitte glaubt uns, mit Frau Sima ist nicht zu sprechen und sie ist absolut kompromisslos. Es wurde mehrfach versucht mit ihr in Kontakt zu treten, aber die Briefe aus ihrem Büro sind eindeutig und unmissverständlich – sie zieht „ihr Ding“ durch.

Wenn wir hier nicht vereint auftreten und gegen ihre sinnbefreite Novellierung protestieren , dann wir es bald eine Hundehaltung in der Form wie wir sie kennen, nicht mehr geben. Sie hat 2010 bereits ihre Stärke demonstriert mit der Rasseliste und sie wird jetzt keinen Schritt nachgeben.

Lasst uns nochmals unsere Kräfte mobilisieren, damit die Politik sieht, dass die Hundehalter gegen Ulli Simas Novellierung und der damit einhergehenden massiven Verschlechterung sind und das auch wir Hundehalter Wähler sind die demnächst ihre Stimme abgeben werden.

Hunde sind Teil unserer Familie und kein Gegenstand der ohne Verfahren, enteignet und der durch Ulli Simas Daumenzeig nach unten, eingeschläfert werden kann

Link - Facebook DEMO

Petition - Nein zu Gesetzesantrag Tötung eines Hundes - Einschläfern


Offener Brief an Fr. Ulli Sima
Offener Brief an Frau Ulli Sima.pdf (27.53KB)
Offener Brief an Fr. Ulli Sima
Offener Brief an Frau Ulli Sima.pdf (27.53KB)
BEHÖRDLICHE WILLKÜR DURCH ROT/GRÜN
Beh.Willkür.pdf (27.23KB)
BEHÖRDLICHE WILLKÜR DURCH ROT/GRÜN
Beh.Willkür.pdf (27.23KB)